St. Joseph

Gottes Wohnung unter den Menschen -

Die St. Joseph Gemeinde in Dortmund - Berghofen

 

 

Die Josephsgemeinde in Dortmund – Berghofen versteht sich als wanderndes Volk Gottes auf dem Weg durch die Zeit. Deutlich wird dies auch durch den Kirchbau, der als Zeltkirche gestaltet ist und 1971 eingeweiht wurde.

Die Kirche weiß sich in der Fremde, so dass sie sucht und sinnt nach dem, was oben ist, wo Christus zur Rechten des Vaters sitzt (Konzilstext). So wird die Kirche mit dem Volk Israel verglichen, das auf seiner Wüstenwanderung in Zelten wohnte und den Verheißungen Gottes entgegen ging.

Die Wüstenwanderung ist hart und voller Gefahren, damals wie heute. Der Blick in die Zukunft aber bewahrt die Kirche davor, sesshaft zu werden, stehen zu bleiben, sich auszuruhen. Das Zelt auf der Wanderung hat etwas bergendes, schützendes, ist Heimat.

Die Zeltkirche in Berghofen erinnert immer wieder daran, dass die Gemeinde zum Volk Gottes gehört, das unterwegs ist, um Gottes große Taten und Liebe zu verkünden. Zugleich ist die Kirche ein sichtbares Zeichen, dass Gott da ist und den Menschen nahe sein will.