Schriftkreis

Oekumenisch entstanden und mit der evangelischen Gemeinde an der Kattenkuhle viele Jahre ergiebig und vertraunesvoll praktiztiert (Pfr. Bücker - Pastor Wacker). Von einem monologischen Teilnehmer zum Einschlafen gebracht. Neubeginn in St. Benno mit Herrn Wacker - nach seiner Pensionierung ohne theologischen Beistand.

 

Die regelmäßigen Teilnehmer (9) schwimmen aber nicht im Ungewissen, sondern werden zur textkritischen Betrachtung angehalten (Was steht im Text?), lassen sich aus Kommentaren, Lexika, unterschiedlichen Übersetzungen, hin und wieder aus dem Urtext informieren...  wichtig ist den Teilnehmern danach der Gegenwartsbezug: was hat der Text mit uns heute zu tun? Hilfreich und herausfordernd sind oft Meinungen heutiger Menschen, z.B. von Schriftstellern, Dichtern, ...

 

Bei den Treffen (1xMonat, dienstags 16 -17.30 Uhr) werden die Texte der Oekumenischen Bibelwoche gelesen, in diesem Jahr aus der Apostelgeschichte.

 

Überzeugt sind die Teilnehmer davon, etwas sehr Ergiebiges zu tun nach dem Isaiawort 55,1: Wenn Regen oder Schnee vom Himmel fällt, kehrt er nicht wieder dorthin zurück, ohne das er etwas bewirkt hat: er durchfeuchtet die Erde und macht sie fruchtbar, so dass sie Korn für das tägliche Brot und Saatgut für eine neue Ernte hervorbringt. Genau so ist es mit dem Wort, das ich spreche: Es kehrt nicht unverrichteter Dinge zu mir zurück, sondern bewirkt was ich will und führt aus, was ich ihm auftrage. (Übersetzung aus der Gute Nachricht.Bibel)

 

Die Teilnehmer haben inzwischen erfahren, dass sie frei und vertrauensvoll ihre persönlichen religiösen Fragen vorbringen können.